Nächste AKS-Treffen

Liebe AKS’ler*innen und Interessierte,

wir treffen uns regelmäßig im Wechsel (Achtung neuer Rhythmus) am 4. Dienstag oder 4. Mittwoch im Monat jeweils um 20 Uhr 

Die Termine des aks-Treffen fürs Jahr 2202:
Wir treffen uns aktuell nur online (Di. 25.01.2022 / Mi. 23.02. / Di. 22.03.), wer mit dazu will schreibt uns einfach eine Email.

Veränderungen/Abweichungen von diesen Terminen werden spätestens einen Monat vorher hier auf der Homepage veröffentlicht und über den Newsletter publik gemacht.

Neue Gesichter sind jederzeit herzlich willkommen!

 

Neues aus dem Solibündnis Sozial- und Erziehungsdienst Freiburg (Care Arbeit in Bewegung):

Zur aktuellen Situation wohnungsloser Menschen in Freiburg

Corona und der Winter zeigen deutlich die Schwachstellen des Freiburger Wohnungslosenhilfesystems

Auch die vierte Corona-Welle trifft wohnungslose Menschen besonders hart. Sie können sich nicht in die eigene Wohnung zurückziehen oder ihre sozialen Kontakte reduzieren, haben kaum Zugang zu sanitären Anlagen und nur schwer Zugang zu Diensten der Gesundheitsversorgung. Viele gehören zu Corona-Risikogruppen. Die Gefahr an Covid-19 zu erkranken ist deshalb für Menschen ohne festen Wohnsitz besonders groß und ein schwerer Erkrankungsverlauf deutlich wahrscheinlicher, wie eine Studie aus Köln zeigt.1

Presseübersicht:

Weiterlesen

Weg mit den Kürzungen im Sozialbereich!

Kundgebung vor der Gemeinderatssitzung | 14. Dezember | 15:30 | Bürgerhaus Zähringen (Lameystraße 2)

Wir rufen alle Beschäftigte des Sozial- und Erziehungswesens und alle Nutzer:innen der vielfältigen sozialen Infrastruktur auf, vor der Gemeinderatssitzung am 14. Dezember um 15:30 Uhr ihren Protest mit uns auf die Straße zu tragen!

Im April 2021 hat eine Mehrheit des Freiburger Gemeinderates beschlossen die Tariferhöhungen nicht – wie sonst üblich – via Zuschusserhöhung an die freien Träger im Sozial- und Erziehungsbereich weiterzugeben. Zudem wurden auch die Gelder für die Tariferhöhung nicht an die Ämter der Stadt Freiburg und ihre Eigenbetriebe weitergegeben. Die Tariferhöhung selbst wurde den kommunalen Beschäftigten aber gewährt.

[siehe hier: 1 | 2 | 3 | 4]

Weiterlesen

Einladung zur Gründung eines Solibündnisses für den Sozial- und Erziehungsdienst (SuE)

am Mo. 22. November 2021*
um 19.30 Uhr findet online statt (Schreibt uns eine Email wenn ihr den Link noch nicht habt)

Der SuE-Tarifvertrag ist zum Ende des Jahres gekündigt, ab Januar 2022 wird es in die Tarifauseinandersetzung zwischen den Gewerkschaften und dem Arbeitgeberverband gehen. Um diese Auseinandersetzung mitzugestalten und zu unterstützen, wollen wir gemeinsam mit engagierten Einzelpersonen und Initiativen ein Soli-Bündnis gründen. Mit vielfältigen Aktionen wollen wir Care Arbeit in Bewegung bringen. Hierzu gibt es schon einige Ideen, aber wir freuen uns auf mehr.

Wir wollen ein öffentliches Solidaritäts Bündnis für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst und der Care-Bewegung in Freiburg ins Leben rufen. Bei uns soll jeder mitmachen können. Wir wollen Beschäftigte, Eltern, Gewerkschafterinnen, Studierende und viel andere zusammen bringen. Ob kreative Aktionen in der Innenstadt, Informationsveranstaltungen oder die konkrete Unterstützung eines möglichen Streiks: wir freuen uns auf jede*n die oder der mitmachen will!

Weiterlesen

SuE-Tarifverhandlungen – Wie geht es weiter im Sozial- und Erziehungsdienst?

Input und Diskussion mit Horst Burkhart (ver.di – Bundestarifkommission und SuE-Verhandlungskommission)

Der aktuelle Tarifvertrag im Sozial- und Erziehungsdienst wurde auf 31.12.2021 gekündigt. Damit steht die nächste Tarifauseinandersetzung vor der Tür. Allerdings haben wir den Eindruck, dass dies außerhalb der informierten Gewerkschaftskreise noch gar nicht angekommen ist. Deshalb möchte der AKS Freiburg frühzeitig mit den Kolleginnen und Kollegen aus der Sozialen Arbeit in die Diskussion einsteigen.

Weiterlesen

Zum nachhören: Sicherheit für wen?! Podium: Defundment der Polizei / Viel Kritik am racial profiling der Freiburger Polizei

Unsere Leitfrage: Wie sähe die Arbeit von Sozialarbeiter*innen und politisch engagierten Gruppen hier in Deutschland, sogar noch spezifischer hier in Freiburg aus, wenn die Polizei nur noch den Verkehr regelt…?
Mit uns haben der Arbeitskreis Soziale Arbeit Freiburg, das A-Team (Awareness) Freiburg und Maximilian Pichl über bestehende Ansätze und utopische Visionen gesprochen.

Was ist los auf dem Stühlinger Kirchplatz? Viel Kritik am racial profiling der Freiburger Polizei

Auch mit Stimmen der streetwork.

Dazu auch „Gefährliches Pflaster“ – Zeitung zur Sicherheitskritikhttps://www.rechtaufstadt-freiburg.de/blog/2020/02/10/gefaehrliches-pflaster-zeitung-zur-sicherheitskritik/