AKS unterstützt Bündnis „Sozialticket für Freiburg“

Freiburg ist inzwischen die einzige Stadt in Baden-Württemberg ohne ein Sozialticket. Deshalb hat sich in Freiburg ein Bündnis aus verschiedenen Organisationen, Vereinen und Einzelpersonen gegründet, die sich für die Einführung eines Sozialtickets einsetzen. Konkret soll damit eine aktuelle Initiative von Gemeinderätinnen und Gemeinderäten forciert werden, die im Rahmen der Haushaltsberatungen für den Doppelhaushalt 2015/2016 Gelder für ein Sozialticket (die konkreten Konditionen wären noch zu diskutieren) bereitstellen möchten. Und da außerparlamentarischer Druck zur Entscheidungsfindung im Gemeinderat betragen kann, unterstützt der AKS das Bündnis „Sozialticket für Freiburg“. Denn auch für Menschen mit geringem Einkommen gilt ein Recht auf Mobilität und Teilhabe.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “AKS unterstützt Bündnis „Sozialticket für Freiburg“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.