Veranstaltungshinweise, Stellungnahmen

Hallo kritische Soziale Arbeiter*innen,

wir haben mehrere Veranstaltungshinweise (68er, „Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt!“, „Wir möchten nicht dauernd neu ankommen“, „10 Jahre AKS“, Aufruf zur Kunstaktion „Liste der Toten“) und Stellungnahmen (aks München: „Begleitete minderjährige Geflüchtete haben Anspruch auf Jugendhilfeleistungen! – Leitfaden und Rechtsgrundlagen“; DIMR: „Das Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung gilt auch in Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete“) im Newsletter. Schaut selbst! Weiterlesen

Werbeanzeigen

aks-Umfrage, Termine, Infos

Hallo kritische Soziale Arbeiter*innen, unsere Umfrage zu Arbeitsbedingungen in der Sozialen Arbeit ist nun angelaufen. Und – nach den vielen ersten Rückmeldungen – haben wir damit wohl einen Nerv getroffen.Macht bitte alle mit, damit wir einen umfassenden Überblick dazubekommen und im nächsten Schritt dann sehen was wir politisch daraus machen. Wir feiern unser 10-jähriges: Dazu wird es am 19. Januar (14-17:30Uhr) einen größere Veranstaltung mit Ulrike Eichinger https://www.ash-berlin.eu/hochschule/lehrende/professor-innen/prof-dr-ulrike-eichinger/#c4991 aus Berlin geben (save the date -> siehe TERMINE). Grüße vom aks Freiburg Weiterlesen

aks Info im Juni

Hallo kritische Soziale Arbeiter*innen,

wir wollen euch auf den heute veröffentlichen Aufruf https://solidaritaet-statt-heimat.kritnet.org hinweisen. Den wir auch als aks unterstützen: „Unsere Solidarität ist unteilbar – denn Migration und das Begehren nach einem guten Leben sind global, grenzenlos und universell. “
Der Aufruf kann hier https://solidaritaet-statt-heimat.kritnet.org/support unterzeichnet werden.

Dazu passend gibt es morgen Dienstag (19.06.) auch eine Veranstaltung und ein Aufruf aus Österreich die das gleiche zum Thema hat.

Schaut auch unter aks-Infos eine Aufruf aus Österreich und den Rückblick auf die Veranstaltung Soziale Arbeit und Abschiebung.

Grüße vom aks Freiburg
https://aksfreiburg.wordpress.com Weiterlesen

Abschiebungen und Soziale Arbeit

Angesichts fortwährender Asylrechtsverschärfungen und steigendem Abschiebedruck wird in der Sozialen Arbeit vermehrt über Abschiebungen diskutiert. Diese Diskussion wollen wir weiter führen:
Was bedeuten die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Soziale Arbeit, und welche Handlungsmöglichkeiten haben Sozialarbeitende unter diesen Bedingungen angesichts drohender Abschiebungen? Die Beteiligung an Abschiebungen widerspricht dem professionellen Ethos.

7. Juni 20 Uhr, Universität Freiburg, HS 1221 KG I,
mit Sebastian Muy

Veranstalter: Arbeitskreis kritische Soziale Arbeit (aks), Freiburger Forum

Mehr Infos zu Gewerkschaften und Berufsverbände gegen Abschiebungen unter Hintergrund -> „Material gegen Abschiebungen (aktiv gegen Abschiebungen und Ausgrenzungen)“

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe: Handlungsanleitungen bei drohenden Abschiebungen.