Es wird Zeit angemessene Übernachtungsmöglichkeiten und Wohnraum für Wohnungslose zu schaffen.

Am Montag morgen, den 23.11, ist in Freiburg eine Frau tot im Stadtgarten aufgefunden worden. Sie war obdachlos und hatte hinter dem Musikpavillon übernachtet. Zuerst hieß es in der Badischen Zeitung (BZ), dass sie nach Einschätzung des Notarztes an Erfrierungen gestorben sei, zwei Tage später wurde dies relativiert und die Polizei teilte mit, sie sei an einer „medizinischen Grunderkrankung“ verstorben.
Wir fragen uns, wäre diese obdachlose Frau daheim in Ihrer Wohnung in ihrem eigenen Bett auch gestorben?
Viele Obdachlose haben, sie müssen u.a. auf der Straße leben, mindestens eine Grunderkrankung. Jeder Mensch hätte Schwierigkeiten bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt draußen übernachten zu müssen und gesund zu bleiben.

Weiterlesen